gk_3bgr
1-1-0501_2-0501_3-1001_4-0501_5-0501_6-0501_7-050
1-1li3-1a-1003-1b-050ballhaus1_c1_d3-1e-050gk1_f3-1g-050weinh1-1lizurückvor3c1zurückvor1-1re

unten01pfeil_luftunten02     das_cdPfeul-L2pfeil-Lpfeil-leerpfeil-leer  
sos-cd The Sweets of Sin »the sweets of sin«
Crossover-Pop aus Adelaide
kip 8008, CD, EAN 4025083800824
im Vertrieb von NRW Vertrieb, Wismar

1. The dance 5:05; 2. In the ditch 3:47; 3. The ghosts of the battle-cry 4:07; 4. Who´s Ian? 4:56; 5. Comfort me 4:05; 6. Can hatice 4:28; 7. Futurissimo 3:56; 8. Sisterhood arrives 4:06; 9. Experiment with me 4:04; 10. The caravan 5:56 // Spielzeit 44:24

In dem Begleitheft der CD sind die Texte und weitere Hinweise enthalten.
das_cdpfeil_luftdas_cd pfeil_luft
  Über die CD...
Vom ersten bis zum letzten Titel lässt sich die Band in keine Schublade stecken, zeigt jedes Lied seine eigene Form, bauen sich individuelle Spannungsbögen auf, werden innovative Klänge und Melodien mit Haken verwoben.
Experimente werden nicht gescheut, sondern gesucht und im Rahmen des Albums mit den unterschiedlichsten Instrumenten so stimmig präsentiert, dass - gleich ob man die Musik als solche nun mehr oder vielleicht auch weniger mag - ein Prädikat unausweichlich wird: originell.
Bei allen Einflüssen von Jazz, E-Musik und Traditionellem aus dem Abend- und dem Morgenland: auf der Grundlage von Rockstrukturen entstehen hier Musikgemälde eigener Prägung, betreibt THE SWEETS OF SIN pointierte Laut- und Tonmalerei in Liedern mit Ohrwurmqualitäten, entwickeln sie akustische Collagen verschiedenster Epochen und Stilrichtungen zu einem neuen Klangerlebnis - eigenständig, spannend, treibend!
unten01pfeil_luftoben01   pfeil_luft  
   
Und Stimmen dazu…
Das ist die Musik des nächsten Jahrhunderts! (Ruhrnachrichten) Die Cross-over-Musik der Band aus Australien ist ein Genuss für HörerInnen, die das Hören nicht verlernt haben, die CD bietet beste Popmusik: melodische Songs, durchtriebene Kompositionen, kühne Arrangements, ungewöhnliche Rhythmen (Die Tageszeitung), zeichnet sich durch innovative Klangfarben aus »they have an inviable knack for tossing out memorable tunes, embroidering them with colourfully diverse and innovative sounds« (Rolling Stone / AUS), passt in keine herkömmliche Schublade: This is new music! (x-press / AUS).
 
oben01pfeil_luftoben2   pfeil_luft  

Schlagzeilenkaa_ticker_03
kip_logo
pfeil_luft
pfeil_luft
kip_logo
gk_liniegk_linie
e-Post: <info_AT_kip-media.de>
Hinweis Spam-Schutz: Bitte ersetzen Sie _AT_ durch das übliche Zeichen @.
Adresse OHNE Klammern

gk_linie

© 1998 - 2014 kip-media


Letzte Änderung: 15.03.2014oben1pfeil_luftoben2