gk_3bgr
1-1-0501_2-0501_3-1001_4-0501_5-0501_6-0501_7-050
1-1li3-1a-1003-1a-1003-1b-050ballhaus1_d3-1e-050gk1_f3-1g-050weinh1-1lizurückvor3c1zurückvor1-1re

das_cdpfeil_luftdas_cd     infotipppfeil2-l2pfeil1-l2pfeil1-r2pfeil2-r2  
cd6009 Ballhaus nuevo
Lügen ist menschlich Best.nr. kip 6009, EAN 4025083600929,
im NRW Vertrieb, Wismar

1. Du bist nicht 3.43 / 2. Lügen ist menschlich 3.44 / 3. Liebe tut weh 2.34 / 4. Der Frühling liegt auf der Lauer 3.48 / 5. Colombo-Attentat. 24. Okt. 1994 2.44 / 6. Die Welt ist schön 3.07 / 7. Interlude 1.25 / 8. Komm, komm, komm 3.40 / 9. Prager Blutwurst 4.32 / 10. Als ich ihr am Morgen ins Gesicht sah 3.45 / 11. Wenn Bambus blüht, dann Bambus stirbt 3.39 / 12. Der Panther 3.55 / 13. Fernweh oder Das melancholische Schaf 4.29 / 14. Bessarabia 3.18 / 15. Gute Nacht, liebe Kinder 3.44 / 16. Ich tue alles für gutes Geld 3.19 // Spielzeit 56.44

das_cdpfeil_luftdas_cd pfeil_luft
  Über die CD...
Wenn morgens um drei Tom Waits mit Franz Schubert am Tresen den letzten Cognac kippt, wenn Kurt Weill in Berlin oder Buenes Aires oder New York oder irgendwo das Ohr auf die Juke Box legt, wenn Lotte Lenya und Cassandra Wilson TangoBluesPolka im 5/4-Takt tanzen, ein Akkordeon von neuen Ufern träumt - dann entsteht das imaginäre Ballhaus.

Voll Geschichte und Geschichten und doch ganz von heute... Zwischen Rilkepoesie und Dadablödsinn hat Ballhaus nuevo einen bizarren musikalischen Cocktail aus Rock und Polka, Kurt Weill und Avantgarde entwickelt. Ein eigenständiger Musikstil verbindet sich mit originell-anspruchsvollen Texten: skurril, abgründig, grotesk, pendeln sie von Pathos zu Sarkasmus, von subtilem Fein- zu herrlichem Blödsinn.

Die Musik durchstreift alle Stile von Chanson zu Ska zu Zirkusklängen, unterstreicht den Textinhalt oder parodiert ihn. Kurz: Vagabundierende Musik und schräge Chansons - aus einer imaginären Kaschemme im Ballhaus der offenen Sinne...
das_cdpfeil_luftdas_cd   pfeil_luft  
    und die Meinung der Kritik ist

Plärrer: »»»Diese CD ist fantastisch: »Lügen ist menschlich« von der ominösen Gruppe »Ballhaus nuevo« aus Köln! Selten genug, ist dem multiinstrumentalen Quintett da ein fabelhaft origineller Chanson-Cocktail gelungen, der mit sinnlicher Intelligenz gemixt ist. So kann populäre Musik viele Jahrzehnte nach Kurt Weill klingen: skurril, ordinär, pathetisch, doppelbödig. Und das alles mit einem schön bröckelnden Anstrich von Melancholie! Adrian Ils, Verena Guido, Roman Metzner, Uwe Vogel und Catherine Birrer sind »Ballhaus«, sie spielen Akkordeon, Baß, Gitarre, Geige, Flöten, Piano, Trompete und Schlagwerke, sie singen solo und im Chor, daß kein Auge trocken bleibt. Bis auf eine abgefahrene Interpretation von Rilkes »Panther« sind die Texte selbst geschmiedet, und sie glühen! Alptraumhafte Poesie und bodenlose Lyrik funkeln rabenschwarz von einem musikalischen Firmament aus Walzer, Jazz, Polka und Blues. »Ballhaus nuevo«: mit dieser CD die Neuentdeckung des Jahres!«««

Doppelpunkt: »»»Es geht auch anders. Die Kölner Gruppe Ballhaus hat sich vom Weggang der Frontfrau Anna Lindblpm und sonstigen Umsetzungen erholt und entführt ein weiteres Mal in die magische Welt der Theatermusik. Sie tonen und formen surrealistische Bilder aus Worten und Klängen. Stilistisch irgendwo zwischen »The Blech«, »Element of Crime« und »Il Gran Teatro Amaro« anzusiedeln, gelingt dem Kölner Quintett der musikalische Umgang mit literarischen Texten auch auf dem dritten Album »Lügen ist menschlich« vortrefflich. Federführend gibt Texter und Komponist, Sänger und Multi-Instrumentalist Adrian Ils die ständig wechselnde Richtung verschlungener Pfade zwischen Kurt Weill, Tom Wait, Bukowsky und Morgenstern, Polka, Tango und schwarzem Chanson vor. Oberklasse!«««

NOTES: »»»Entstanden aus der ebenfalls hervorragenden Ballhaus, führen Ballhaus nuevo deren Ideen und deren Musik weiter. Ruhiger sind sie geworden, mehr dem Chanson zugewandt, aber immer noch mit außergewöhnlichen Texten und ungewöhnlicher Instrumentierung. Da trifft Tom Waits auf Weill/Brecht, die Flowerpornoes auf Element of Crime - Musik für die Nacht, Musik für die blauen Stunden, stimmungsvoll, wahr und unendlich melancholisch. Wir haben hier eine Scheibe, die wohl jedem gefallen müßte, der nicht nur die Charts rauf und runter hört. Die Band hat einen Riesenschritt nach vorn gemacht und ich bin gespannt, wohin und wie weit sie noch gehen werden. Essentiell!«««

NRZ Neue Rhein Zeitung, DER PLATTENTIP: »»»Ballhaus hören! Schräg, albern, gallig und poetisch kommt »Ballhaus« mit »Lügen ist menschlich« daher, einer neuen, merk-würdigen Produktion der Dinslakener kip records. Die CD bietet eine hochprozentige musikalische Superbowle aus Chanson, Rilke, Zirkus, Weill, Rock, Polka und einem Colombo-Attentat, und man kann sich herrlich daran beschwipsen. Fünf origenelle Köpfe haben sich da in »Ballhaus nuevo« zusammengefunden: Adrian Ils, Verena Guido, Roman D. Metzner, Uwe Vogel und Catherine Birrer, und sie trommeln, geigen, tuten und blasen, singen und schrammeln, zupfen, klagen und vor allem pfeifen sie auf das, was man normalerweise so im Ohr hat: Vom »Panther« bis zu »Ich tue alles für gutes Geld« hüpfen sie in 16 Stücklein die Schlager-, Ideologie- und Gedichtgeschichte des Jahrhunderts sozusagen auf einem Bein ab und schneiden dabei Fratzen. Man kommt kaum hinterher, staunt, lacht und manchmal schüttelt man melancholisch den Kopf vor lauter »Fernweh«. Das aus dem Kölner »Ballhaus« hervorgegengene »Ballhaus nuevo« ist keine Massenware, sicher nichts für die Massen, aber - guuut!«««
 
oben1pfeil_luftoben2   pfeil_luft  

Schlagzeilenkaa_ticker_03
kip_logo
pfeil_luft
pfeil_luft
kip_logo
gk_liniegk_linie
e-Post: <info_AT_kip-media.de>
Hinweis Spam-Schutz: Bitte ersetzen Sie _AT_ durch das übliche Zeichen @.
Adresse OHNE Klammern

gk_linie

© 1998 - 2014 kip-media


Letzte Änderung: 15.03.2014oben1pfeil_luftoben2