gk_3bgr
1-1-0501_2-0501_3-1001_4-0501_5-0501_6-0501_7-050
1-1li3-1a-1003-1a-1001_d1_d3-1e-050gk1_f3-1g-050weinh1-1lizurückvor3_3_1dzurückvor1-1re

das_cdpfeil_luftdas_cd     infotipppfeil2-l2pfeil1-l2pfeil1-r2pfeil1leer  
6039 „Die alten, bösen Lieder – 3”
Nr. kip 6039, CD, LC 06949,
EAN 4025083603920, im Vertrieb von NRW Vertrieb, Wismar

1. Ich soll immer was Lustiges schreiben 3:12; 2. Mit dem Rücken gegen die Wand 2:40; 3. Der Fliegergeneral 2:34; 4. Professor Doktor Med. 2:50; 5. Wien ohne Wiener 4:12; 6. Der Euro 4:13; 7. Sieben Euro 3:50; 8. Sie sind so mies 3:59; 9. In der Stille 3:33; 10. Als der Zirkus in Flammen stand 3:23; 11. Sie ist ein herrliches Weib 2:47; 12. Ich hab a Mädele 4:10; 13. Die Gewohnheit 2:28; 14. Zu Hause ist der Tod 1:34; 15. Das Reisebüro 3:46; 16. Träume 3:04; 17. Frühlingsmärchen 2:26; 18. Für was bist du gekommen 6:41; 19. Der Witz 4:13; 20.Erwartet nicht zu viel 2:47 // Gesamtlaufzeit: 68:14 //

In dem 36seitigen Begleitheft sind der Text des gleichnamigen Buches „Die alten, bösen Lieder” als Teil 2 von 2 sowie weitere Informationen enthalten.
das_cdpfeil_luftdas_cd pfeil_luft
  Über die CD...
Die alten Lieder ... „ ... klingen heute ein wenig mild. Ich klinge gern versöhn-
lich aus, das hat sich im Alter verstärkt, hat aber eher mit Resignation zu tun als mit Milde. Der Mensch ändert sich nicht. Auch wenn er versöhnlich ausklingt, bleibt er wütend und schlägt im Schlaf um sich.

Dies waren die Worte, mit denen Georg Kreisler seinerzeit die Veröffentlichung der ersten CD „Die alten, bösen Lieder” begleitete. Von ihrem Charme, von ihrer Faszination haben die Chansons bis heute nichts eingebüßt. Das beweisen jedenfalls die vielen Bitten nach einer Zusammenfassung der Kreisler-Titel in einer kompakten Edition. Hier wird also der zweite Teil der alten bösen Lieder vorgestellt.

Warum dieser Wunsch so häufig geäußert wurde und wird und worin Charme und Faszination der ungewöhnlichen Chansons und Texte liegen?
Die Frage ist schwer zu bestimmen. Vielleicht, weil in einer unnachahmlichen, sprachlich und musikalisch hö̈chst anspruchsvollen und doch leichten Weise respektlos Dinge aufs Korn genommen werden, die vielen heilig sind – witzig, ironisch und mit einem Zug ins Makabere. Dies mag dazu geführt haben, dass Kreisler vielen als der bedeutendste deutschsprachige Kabarettist und Liedermacher (auch wenn er das Wort nicht mochte) nach dem Zweiten Weltkrieg gilt. Seine Lieder werden vielfach nachgespielt, seine Musicals werden an vielen Bühnen aufgeführt.

Diese Zeitlosigkeit hängt sicher auch mit seinem virtuosen und einfallsreichen Umgang mit Musik und der deutschen Sprache als »Meister des Binnenreimes« zusammen. Das Ergebnis seines Schaffens war (und ist) ein Verbund aus bissiger Lyrik, einschmeichelnder Musik mit teils groteskem Text, waren und sind Werke, die über das Kabarettistische hinausgreifen – mit Pointen, die man manchmal lieber nicht verstanden hätte.
das_cdpfeil_luftdas_cd   pfeil_luft  
    Ein Teil dieser unnachahmlichen Lieder liegt hier als Kompilation vor. Alle Titel wurden klanglich überarbeitet und neu gemastert. Als weiteren Bonus enthält das CD-Heft den zweiten Teil des vergriffenen Buches „Die alten, bösen Lieder”; der erste der beiden Teile ist in der bereits erschienenen Edition „Die alten, bösen Lieder – 2” enthalten.
 
oben1pfeil_luftoben2   pfeil_luft  

Schlagzeilenkaa_ticker_03
kip_logo
pfeil_luft
pfeil_luft
kip_logo
gk_liniegk_linie
e-Post: <info_AT_kip-media.de>
Hinweis Spam-Schutz: Bitte ersetzen Sie _AT_ durch das übliche Zeichen @.
Adresse OHNE Klammern

gk_linie

© 1998 - 2014 kip-media


Letzte Änderung: 15.03.2014oben1pfeil_luftoben2