gk_3bgr
1-1-0501_2-0501_3-1001_4-0501_5-0501_6-0501_7-050
1-1li3-1a-1003-1a-1003-1g-050weinh1_d3-1e-050gk1_f3-1g-050weinh1-1lizurückvor3c1zurückvor1-1re

das_cdpfeil_luftdas_cd     infoknopfpfeil2-l2pfeil1leerpfeil1-r2pfeil2-r2  
es_01a

Ausgebildet am Max-Reinhardt-Seminar, hatte er von 1946 bis 1950 sein erstes Engagement in Wien: im Theater in der Josefstadt, wo er im Rollenfach des „jugendlichen Charakterkomikers" eingesetzt wurde.
Schon bald aber machte er auch als Kabarettist, dank damaliger Größen wie Gerhard Bronner, Helmut Qualtinger und Georg Kreisler, in Wien Furore. Etwa in der legendären „Marietta”-Bar. Später auch in der „Kleinen Freiheit” in München.
Und eigentlich überall an den Stätten seiner Wanderschaft während seiner Engagements auf den großen deutschsprachigen Bühnen: Er spielte bei Piscator in Berlin, bei Kortner in München, bei Zadek und Gobert in Hamburg. Brettl-Fans begeisterte er aber weiterhin mit eigenen Programmen wie „Wie wirst du aussehen, wenn du tot bist”, „Geh zu den Gauklern” oder „Die Wiener Mischung”.
Und er entzückte das Fernsehpublikum in Serien von „Die Guldenburgs” über „Jakob und Adele” und „Spaß mit Ernst” bis zum „Traumschiff”.Schon 1977 zog es ihn, auch aus privaten Gründen, wieder zurück nach Wien, aber künstlerisch Fuß gefaßt hat er, trotz Rückkehr an die Burg und ans Volkstheater, eigentlich nicht mehr so richtig.
Zwar waren und wurden zahlreiche Wiener Bühnen wieder seine Heimat, wie etwa auch das Theater an der Wien, wo er in „Irma La Douce” brillierte. Und natürlich auch Schauplätze der Soloprogramme des „Meisters der feinen Pointe”, aber manche Wunsche von damals erfüllten sich nicht.
So meinte er anno dazumal: „Mein Sprungbrett war die Josefstadt. Ich habe mir immer gewünscht, daß sich eines Tages der Kreis meiner Laufbahn in Wien wieder schließen möge.” So ist er ein Wanderer, ein Theater-Vagabund geblieben, der stets versuchte, „die Leute nicht ganz anspruchslos zu unterhalten”.

das_cdpfeil_luftdas_cd pfeil_luft
   
oben1pfeil_luftoben2   pfeil_luft  

Schlagzeilenkaa_ticker_03
kip_logo
pfeil_luft
pfeil_luft
kip_logo
gk_liniegk_linie
e-Post: <info_AT_kip-media.de>
Hinweis Spam-Schutz: Bitte ersetzen Sie _AT_ durch das übliche Zeichen @.
Adresse OHNE Klammern

gk_linie

© 1998 - 2014 kip-media


Letzte Änderung: 15.03.2014oben1pfeil_luftoben2