gk_3bgr
1-1-0501_2-0501_3-1001_4-0501_5-0501_6-0501_7-050
1-1li3-1a-1003-1b-050ballhaus1_d1_d3-1e-050gk1_f3-1g-050weinh1-1lizurückvor3_3_1ezurückvor1-1re

das_cdpfeil_luftdas_cd     infoknopfpfeil-leerpfeil-leerpfeil1-r2pfeil2-r2  
Susanne Weinhöppel
Geboren und aufgewachsen in München, begann ihre musikalische Ausbildung im Alter von 3 Jahren als Zweitstimme für die große Schwester mit deutschen Volksliedern über Mozartopern bis hin zu Bachkantaten. Zwischendurch kam der Klavierunterricht, später die Harfe dazu, dann Konservatorium in München und Mozarteum in Salzburg.
Mit 13 Jahren sang Susanne - sehr zum Leidwesen der Eltern - Protestsongs von Bob Dylan und Franz Josef Degenhardt zur Harfe, studierte nach dem Abitur und Ausflügen in die Philosophie letztlich doch Musik an der Hochschule in München und legte ihr Diplom im Fach Konzertharfe ab.
swstart
das_cdpfeil_luftdas_cd pfeil_luft
fwstart02
Während des Studiums entdeckte sie die Neue Musik, pflegte aber weiterhin Song und Chanson. Nachdem ihr anfangs befreundete Komponisten Lieder schrieben, übte sie sich irgendwann selbst in dieser Kunst, verfasste eigene Texte und komponierte im Auftrag von Stadttheatern Bühnenmusiken.
Im Laufe der Zeit entwickelte sie mehrere abendfüllende Soloprogramme, in denen sich Witz mit Melancholie und poetischer Satire und ihre eigenständige Art der musikalischen Aufbereitung zu einem unverwechselbarem Stil verbinden.
Dies brachte ihr neben Medienlob auch zahlreiche Preise ein, u. a. den Chansonpreis im Bundeswettbewerb Gesang, den Tollwoodförderpreis und den Schwabinger Kunstpreis der Landeshauptstadt München für »künstlerische Unangepasstheit und kreativen Freigeist«.

das_cdpfeil_luftdas_cd   pfeil_luft  
       
oben1pfeil_luftoben2   pfeil_luft  

Schlagzeilenkaa_ticker_03
kip_logo
pfeil_luft
pfeil_luft
kip_logo
gk_liniegk_linie
e-Post: <info_AT_kip-media.de>
Hinweis Spam-Schutz: Bitte ersetzen Sie _AT_ durch das übliche Zeichen @.
Adresse OHNE Klammern

gk_linie

© 1998 - 2014 kip-media


Letzte Änderung: 15.03.2014oben1pfeil_luftoben2